Spritsparen zahlt sich aus!

Schlau fahren – Spritsparen!

Ein ausgleichender, spritsparender  Fahrstil verringert den Treibstoffverbrauch um 5–15% – und das ohne Zeiteinbuße.   
In gleichem Maße sinken auch die Emissionen des Treibhausgases CO2!
Spritsparend zu fahren ist nicht schwer und die Grundregeln dafür sind einfach zu erlernen.

Vorteile durch Spritsparen

  • 5 bis 15 % weniger Spritverbrauch und CO2 – Emissionen durch die moderne Fahrweise
  • Weniger Reparatur- und Wartungskosten da Motor, Reifen und Bremsen geschont werden.
  • Stressfrei im Straßenverkehr: Ausgeglichenes, entspanntes Fahren – und das ohne Zeitverlust
  • Höhere Verkehrssicherheit: Vorausschauendes Fahren reduziert das Unfallrisiko.

Die wichtigsten Tipps zum richtigen Spritsparen:

  • Nach dem Starten sofort losfahren!
    Den Motor nicht im Leerlauf  warmlaufen lassen. Nach dem Starten gleich losfahren und den Motor mit niedrigen Drehzahlen schonend warm fahren.
  • Kavalierstart vermeiden!
    Häufig starkes Beschleunigen und abruptes Bremsen lassen den Spritverbrauch und den Verschleiß an Motor, Kupplung, Getriebe und Reifen in die Höhen schnellen.
  • Möglichst hohen Gang wählen!
    Moderne Motoren sind auf niedertouriges Fahren ausgelegt und „verrußen“ dabei keineswegs. Raufschalten bei runde 2000 U/min. ist für die meisten Autos kein Problem und hilft Treibstoff, Abgase und Lärm sparen
  • Richtig schalten!
    Im ersten Gang nur einige Meter weit beschleunigen, dann gleich raufschalten. Ab 50 bis 70 km/H kann, wenn es die Verkehrssituation erlaubt, schon der höchste Gang eingelegt werden.
  • Schubabschaltung nutzen!
    Beim Fahren mit Motorbremsung wird bei modernen Motoren, wenn der Fuß ganz vom Gaspedal genommen wird, kein Treibstoff zugeführt. Bergabfahrten und Rollphasen lassen sich so verbrauchs- und abgasfrei bewältigen.
  • Vorausschauend und flüssig fahren!
    Wer genug Abstand lässt, ist sicher unterwegs und kann Geschwindigkeitsunterschiede der voran fahrenden Fahrzeuge ohne starke Brems- und Beschleunigungsmanöver ausgleichen.
  • Hohe Geschwindigkeiten vermeiden!
    100 km/h statt 130 km/h spart bis zu zwei Liter auf 100 km. Den geringsten Verbrauch haben die meisten Autos bei rund 50 bis 70 km/h im höchsten Gang.
  • Stromverbraucher überlegt verwenden!
    Zusätzlicher Stromverbrauch belastet die Lichtmaschine und erhöht somit den Spritverbrauch. Klimaanlage und Heckscheibenheizung daher nur bei echtem Bedarf einschalten.
  • Steht das Auto – Motor aus!
    Moderne elektrische Einspritzanlagen ermöglichen ein relativ spritsparendes Starten. Motor abstellen lohnt sich daher bei Stopps ab ca. 20 Sekunden. Anschließend ohne Gas starten.
tipp_info Sprit sparen,
Geld sparen,
Umwelt schonen!